Logo header1

Neuseeland für Schüler?


Größere Kartenansicht

 

Die meisten Arbeitgeber legen heute Wert auf Fremdsprachenkenntnisse.  Wie sollte man eine Sprache besser lernen als dort, wo sie gesprochen wird? Wie ein Land besser kennenlernen, als es zu erleben? Kultur wird lebendig, wichtige Kontakte zu Menschen mit anderer Lebensart entstehen und die Sprache lernt sich ohne große Mühe.

So gehören die Schuljahresaufenthalte in Europa, aber auch in Übersee (USA, Kanada, Australien und Neuseeland) zu einer wichtigen Überlegung, vielleicht der ersten wichtigen Entscheidung im Leben eines jungen interessierten Menschen.

Ein Schuljahr im Ausland - das "High School Year"

Um Fremdsprachenkenntnissen in Neuseeland zu erwerben, bieten sich für Abiturienten ein Besuch einer neuseeländischen Schule im Wege des Schüleraustausches an - so genanntes "High School Year"". 

Das High School Year bietet die intensivste Form der Kontaktaufnahme mit dem Gastland. Es wird in den USA, in Kanada und Australien und eben auch in Neuseeland angeboten.

Der Gastschüler taucht für ein ganzes Jahr in das Schulsystem des Gastlandes ein. Wie selbstverständlich lebt man als Familienmitglied im intensivsten Kontakt zur Gastfamilie und erweitert neben den sprachlichen und schulischen Kenntnissen auch den sozialen und kulturellen Horizont.

 

Soft Skill - Erfolgsrezept für die berufliche Laufbahn

Derzeit machen Ministerien für Unterricht und Kultus  Werbung für Auslandsaufenthalte.  Gerade während der Schulzeit sind die Schülerinnen und Schüler besonders flexibel. Es ist ihnen durch Gastfamilienaufenthalte und Besuch der ausländischen Schule leichter möglich, die Sprache zu vervollständigen und neue Freunde zu gewinnen". Ein Auslandsjahr im Lebenslauf erhöht die beruflichen Chancen enorm.

Magazinbeiträge auf Nachrichtensender klären ferner darüber auf, wie wichtig den Unternehmern solche Aufenthalte sind: weniger wegen spezieller fachlicher Kenntnisse, sondern wegen der Aneignung der so genannten "soft skills". Gemeint ist die Persönlichkeitsentwicklung und die Entwicklung sozialer Kompetenzen. Herausgerissen aus der vertrauten Freundesumgebung muss sich der Studierende in fremder Umgebung auf neue Leute einstellen können, mit ihnen umgehen lernen und sich an die neue Umgebung anpassen können.

Diese soft-skills sind den Arbeitgebern noch wichtiger, als die verbesserten Fremdsprachenkenntnisse. Ähnliches gilt übrigens für das Studium: Laut einer Studie des Deutschen Studentenwerks hat mittlerweile fast jeder dritte Student vor Abschluß seines Examens bereits jenseits der deutschen Grenzen studiert oder ein Praktikum gemacht.

 

Genialer Trick: Schüleraustausch ohne Zeitverlust

Was viele nicht wissen ist, dass ein High-School-Year nicht unbedingt ein ganzes Jahr dauern muss. Man spricht von so genannten Terms. In Neuseeland z.B. kann man auch kurze Terms buchen, z.B. ab 4 Wochen. Der Witz dabei ist, dass in Neuseeland Winter ist, wenn bei uns die Sommerferien sind. So gehen Austauschschüler her und buchen einen Term während der deutschen Sommerferien und versäumen in Deutschland keinen Unterricht.

Google Suche

Google


High School Neuseeland


Das Schüleraustausch-Programm von Terre des Langues"


Weitere High School Ziele

USA
Australien
Kanada
England